Gemeinnütziger Kreisverband Lübeck der Gartenfreunde e.V.
                       

Wir über uns:

Unser Leitbild

Eng verbunden mit unserem Wirken im Gemeinnützigen Kreisverband Lübeck der Gartenfreunde e.V., mit seinen abgeschlossenen Kleingärtnervereinen und der Bodeneigentümerin, ist der Erhalt der Kleingartenanlagen.

Eine permanente Zusammenarbeit mit den Vorständen der Mitgliedsvereine gibt uns den nötigen Rückhalt.

Wir haben uns gemeinsam das Ziel gesetzt, das Bundeskleingartengesetz in unserem Verantwortungsbereich umzusetzen und zu erhalten.

Das beinhaltet für uns vorrangig eine gute und fachliche Betreuung und Beratung unserer Gartenfreundinnen und Gartenfreunde, damit sie ihrer Verantwortung als Unterpächter der Parzellen auch entsprechen können.

Eingeschlossen ist das Wirken der Vorstände für die Einhaltung der gefassten Beschlüsse des Kleingärtnervereins, der Satzung und der Rahmengartenordnung.

Eine gute Vorstandsarbeit zeugt von gut bestellten und gepflegten Kleingärten.

Mit der Naturverbundenheit wird auch die Artenvielfalt im Rahmen eines wirksamen Naturschutzes gefördert und erhalten.

Gute Vorstandsarbeit bietet auch ein vielseitiges Vereinsleben in der Harmonie von Klein und Groß, Neulingen und Alteingesessenen.

1.

Unsere Kleingartenanlagen haben wichtige städtebauliche, soziale und ökologische Funktionen. Diese grünen Oasen bieten durch ihre Öffnung für die Allgemeinheit gerade für jüngere Menschen Möglichkeiten die Natur nahe zu erleben.

2.

Die Mitgliederstruktur bringt Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher sozialer Stellung und unterschiedlicher Nationalität, zusammen.

Voneinander lernen, zusammen arbeiten, sich gegenseitig helfen, soll eine Selbstverständlichkeit sein.

3.

Die ehrenamtliche Tätigkeit und Engagement mit großer Initiative der Vorstände sind hervorzuheben. Abwechslungsreiches Vereinsleben, Gemeinschaftsarbeit, Hilfsbereitschaft und Toleranz sind wichtige Eigenschaften.

4.

Kleingärten bieten insbesondere unseren Kindern (Kleingärtner von morgen) vielfältige Lebens- und Erlebnisräume, in denen sie sich entwickeln können.

Sammeln von Naturerfahrungen in natürlicher Umgebung, erleben Sicherheit und Geborgenheit und leben ihre Neugierde aus.

Der Kontakt zur Natur ist hier eine unabdingbare Voraussetzung für eine gesunde, körperliche und seelische Entwicklung unserer Kinder.

5.

Erhalt und Förderung des Kleingartenwesens/Kleingartenanlagen und Sicherung erschwinglicher Pachten sind wichtige Voraussetzungen für die Schaffung gesellschaftlicher Rahmenbedingungen.